Company Logo


FacebookTwitter

Kalender


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/netsh83754/html/ff_glanz/components/com_jevents/libraries/dbmodel.php on line 166
April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Nächster Termin

Keine Termine

Wetter

Mostly Cloudy

4°C

Glanz

Mostly Cloudy

Humidity: 81%

Wind: 11.27 km/h

  • 24 Mar 2016

    Mostly Cloudy 10°C -3°C

  • 25 Mar 2016

    PM Light Rain 11°C 2°C

Online

Aktuell sind 309 Gäste und keine Mitglieder online

Sieg der FF Glanz 

beim Leistungsbewerb FLA Bronze/Silber

in Lajen/Südtirol 2010

 

Am 30. Mai 2010 veranstaltete die FF Lajen/ Südtirol den Leistungsbewerb FLA Bronze/Silber mit Staffellauf.

Insgesamt sind 120 Gruppen (davon Spitzengruppen aus Nord- und Südtirol) zum Bewerb angetreten, wobei der Bezirk Osttirol durch die FF Glanz vertreten war.

Ein offenes Kupplungspaar verhinderte eine starke Leistung in der Klasse Bonze A.

Mit viel Routine, Schnelligkeit und präziser Handhabung des Gerätes konnte die FF Glanz in der Klasse Silber A den Sieg für sich erringen. Dieser Bewerb dient der FF Glanz als Vorbereitung für den kommenden Landesfeuerwehrbewerb in Nässelwängle/Nordtirol am 4./5. Juni 2010.

 

 

bild 1

Siegerfoto der FF Glanz in Silber A in Lajen/Südtirol

1. Reihe v.l.  Gomig Bernhard, Hainzer Lukas, Gomig Hans, Egartner Robert, Brunner Raimund

2. Reihe v.l.  Steinringer Josef, Brunner Helmut, Gomig Stefan, Brunner Josef, Landesfeuerwehrpräsident Wolfram Gapp, Bürgermeister Dr. Stefan Leiter, Bezirksfeuerwehrpräsident Franz Goller

 

 

Bezirksnassbewerb in Schlaiten 2010

1. Platz - Qualifikation zum Tiroler Landes-Naß-Bewerb in Neustift/Stub.

 

bild 2

 

Am Samstag 10.7.2010 fand der diesjährige Bezirksnassbewerb in der Nachbargemeinde Schlaiten statt.

Wie bei allen Veranstaltungen in Schlaiten wurde dieser Bewerb bis ins kleinste  Detail  perfekt organisiert. An dieser Stelle der FF Schlaiten ein großes Lob und ein Dankeschön für die perfekten Bedingungen.

Wir traten am Nachmittag bei tropischen Temperaturen (34°C !!! am Bewerbsplatz) an. Wir ließen uns durch die Hitze nicht stören und konnten einen guten Angriff hinlegen. Dieser Angriff bedeutete dann schlussendlich Bezirkssieg in der Klasse Bronze A und Tagesbestzeit.

Beim abschließenden Parallelbewerb hatten wir beim 1. Durchgang Probleme. Die Zeit war schlecht und auch Fehler waren dabei.

Also reichte es nur für das kleine Finale. Im kleinen Finale (Platz 3 und 4) konnten wir dann wieder einen guten Angriff setzen. Der Angriff war dann überhaupt der schnellste des Tages und der schnellste im Parallelbewerb.

Somit sind wir heuer wieder für den Landesparallelbewerb  in Neustift qualifiziert.

 

Auch Gratulation an die weiteren qualifizierten Gruppen aus unserem Bezirk.

 

 

Trainingsbewerb am 22.05.2010 in Ainet/Ostt.


Am Samstag 22.05.2010 fand auf dem Sportplatz in Ainet der diesjährige Trainingsbewerb bei herrlichem Wetter  und besten Platzverhältnissen statt.

 

Es wurden zuerst 2 Bronze-Angriffe und dann ein Silber-Angriff im Parallelstart absolviert. Nach den Grunddurchgängen folgte dann der KO-Parallelbewerb.

 

Bei dem auf hohen Niveau stehenden Bewerb hatten wir solide aber nicht fehlerfreie Angriffe und die Bilanz fiel für unsere FF sehr positiv aus. Wir sind gut gerüstet und es steht einer erfolgreichen Bewerbssaison  nichts mehr im Wege.

 

Wir wünschen den antretenden Feuerwehrgruppen alles Gute für den Landesbewerb am 4. und 5. Juni 2010 in Nesselwängle.



FF Glanz - Vizelandessieger in Bronze A

beim 48. Tiroler Landes-Feuerwehrleistungsbewerb 2010

 

Nesselwängle / Reutte

 

Bei sommerlichen Wetter fand am 4. und 5. Juni 2010 der Landes-Feuerwehrleistungsbewerb 2010 in Nesselwängle Bezirk Reute statt.

Nach 5 stündiger Anfahrt erreichten wir gegen Mittag den Bewerbsort. Der Bewerbsplatz war vom Dauerregen der letzten Tage zwar noch etwas

nass, lies aber gute Zeiten zu. Mit einer starken Vorstellung der FF Glanz in Bronze A (Leistungsbewerb) konnte der 2. Platz (Vizelandessieg), knapp hinter der FF Polling errungen werden.

 

Gratulation der Bewerbsgruppe der FF Glanz für diese hervorragende Leistung.

  

bild 3

 

  

3. Platz der FF Glanz

beim 2. Landes Naß-Parallel-Bewerb 2010 in Neustift

 

am 7.8.2010 fand der 2. Landes Naß-Parallel-Bewerb 2010 in Neustift im Stubaital statt. Als Bezirkssieger haben wir uns für diesen Bewerb,  an dem die 32 besten Gruppen des Landes vertreten waren, qualifiziert. Wir kamen wieder in die Gruppe der gesetzten 8 Mannschaften.

 

Das Wetter war eher kühl und feucht und am Nachmittag besserte es sich. Die Anlagen waren in einem perfekten Zustand, nur der Boden war durch den starken Regen vom Freitag aufgeweicht.

 

In der 1. Runde (32 Gruppen) hatten wir die Gruppe aus Aschau i. Zillertal als Gegner. Mit dem schnellsten Angriff in der 1. Runde stiegen wir problemlos auf.

 

In der 2. Runde der besten 16 Gruppen trafen wir auf die Gruppe Sellrain 2. Mit fast der gleichen Angriffszeit, fehlerfrei, setzten wir uns klar durch.

Ab dieser Runde waren wir dann nur mehr die einzigen Vertreter unseres Bezirkes. Alle anderen waren ausgeschieden.

 

Im 3. Durchgang ( Achtelfinale) hatten wir den Gegner Gries im Sellrain 1. Hier setzten wir uns wieder mit 4 sec. Vorsprung durch und erreichten das

somit das Viertelfinale. 

 

In diesem Viertelfinale standen nur mehr die Top-Favoriten dieses Bewerbes.

Dies waren die 4 Gruppen: FF Pill, FF Rangen, FF Reith i.A. und die FF Glanz.

 

Im Viertelfinale trafen wir dann auf unsere Kameraden aus Reith im Alpachtal. Dies war wohl eines der spannendsten KO-Duelle des Tages. Beide Gruppen zeigten ihre wahre  Stärke und es folgte ein Kopf an Kopf Rennen. Wir lagen nach „Angesaugt" etwas in Führung,  aber eine kleine Unachtsamkeit beim „Herunterspritzen" und schon waren die Männer aus Reith i.A. um einige Hundertstel Sekunden schneller. Beide Angriffe waren fehlerfrei, somit erreichte Reith i. Alpachtal  hauchdünn den Einzug ins Finale.

Für uns bedeutete dies der Kampf um Platz 3 oder 4.

 

Im kleinen Finale hieß der Gegner FF Pill. Diese Mannschaft hat heuer schon bei einigen Bezirksnassbewerben Spitzezeiten erreicht und diese auch gewonnen.

 

Unser Ziel war klar ein Platz auf dem Podest und so gingen wir in diesem Angriff an unsere Leistungsgrenze.

Wieder war es ein sehr spannendes KO Duell. Bis „Angesaugt"  lagen wir Kopf an Kopf, aber ab dann verlief alles perfekt und wir wurden immer schneller.

Mit der Sensationszeit von 41,23 sec. fehlehrfrei konnten wir dann dieses Duell für uns entschieden, somit Platz 3.

Diese Zeit war dann auch die schnellste im kleinen und großen Finale.

 

Somit waren wir nach dem Sieg im Vorjahr auch heuer wieder auf dem Podest.

 

Herzliche Gratulation auch den Gruppen Rangen, Reith i.A. und Pill.

 

Ergebnis:

  1. FF Rangen
  2. FF Reith i. Alpachtal
  3. FF Glanz
  4. FF Pill
bild 4

 

 

bild 5

 

 

Besteigung des Großglockners 2010 bei Nacht

  

Am Samstag 11.09.2010 startete unsere Bewerbsgruppe zu einer ganz besonderen Herausforderung in diesem Jahr.

Eine Besteigung des Großglockners bei Nacht. Ausgangspunkt war der Parkplatz Lucknerhaus. Unter der Führung von Julius stiegen wir am Samstagnachmittag bis zur Adlersruhe auf. Dort angekommen genossen wir noch den Sonnenuntergang, bevor wir uns es in der Hütte gemütlich machten.

Am Sonntagmorgen brachen wir um 4.00 Uhr früh zum Gipfelsturm auf. Nach einer guten Stunde Aufstieg bei stockfinsterer Nacht waren wir dann endlich am Gipfel.

Für einige in unserer Gruppe war es das erste Mal, dass sie auf dem Großglockner standen. Am höchsten Punkt Österreichs warteten wir dann auf den Sonnenaufgang. In dieser Zeit konnte jeder in sich einkehren und in aller Stille seinen Gedanken nachgehen.

 

Der Sonnenaufgang bei wolkenlosem Himmel und die Stille in dieser Höhe waren einfach überwältigend.  Nach ein paar Gipfelfotos machten wir uns wieder an den Abstieg, denn an diesem herrlichen Sonntag war ein ziemlich großer Ansturm auf dem Berg. Auf der Adlersruhe angekommen genossen wir das Frühstück.

Beim abschließenden Abstieg  ins Tal konnten wir dann noch hautnah ein Rudel Steinböcke beobachten. Beim Lucknerhaus angekommen freuten sich alle auf das Mittagessen. Dort wurde noch viel über das Erlebte an diesen zwei herrlichen Tagen geredet und diskutiert.

An dieser Stelle noch einmal ein herzlicher Dank an Julius, der uns perfekt betreut hatte.

 

Mit diesem Gipfelsieg bei Nacht können wir für heuer ein schönes und erfolgreiches Bewerbsjahr abschließen.

  

bild 6


Strabag

Joomla!®. XHTML and CSS.